Tipps zum Kauf von Eheringen 2017-01-02T10:44:00+00:00

Tipps zum Kauf von Eheringen

1. Frühzeitig darum kümmern

Auch wenn viele Juweliere und Trauringhersteller kurze Lieferzeiten haben, sollte man sich genug Zeit im Vorfeld nehmen, um verschiedene Marken und Modelle zu vergleichen und in Ruhe den Traumring zu finden.

Entscheidet man sich für Sonderanfertigungen, individuelle Anpassungen oder Gravuren verlängert sich die Lieferzeit und man gerät schnell in Zeitnot.

Zur Not kann man die Gravur natürlich auch erst nach der Hochzeit vornehmen lassen.

2. Beratung vom Fachmann

Vertrauen Sie der kompetenten Beratung eines Fachmanns. Beim Kauf Ihrer Eheringe geht es um Ringe, die Sie Ihr ganzes Leben lang tragen werden.

Fallen Sie nicht auf Online-Schnäppchen herein, sondern setzen Sie auf die jahrelange Erfahrung eines Trauring-Experten und nehmen Sie sich Zeit für eine ausführliche Beratung.

Viele Fragen kommen erst im Gespräch mit dem Trauringberater auf und oft führt ein persönliches Gespräch zu ganz neuen Erkenntnissen, die man im Internet nicht bekommt.

3. Anprobieren, anprobieren, anprobieren

Es gibt viele verschiedene Ringformen – von ganz flach bis leicht gewölbt (bombiert).
Probieren Sie alle Ringformen einmal an, um entscheiden zu können, welcher Ring an Ihrem Finger am besten sitzt und sich angenehm tragen lässt.

Grundsätzlich haben Ringe mit Bombierung einen höheren Tragekomfort und sorgen für ein angenehmeres Tragegefühl.

Achten Sie darauf, dass Ihre Hände bei der Anprobe die „richtige Temperatur“ haben, denn zu warme oder zu kalte Hände verfälschen die Ringgröße. Am besten verbringen Sie zuerst ein bisschen Zeit im Trauring-Fachgeschäft bevor Sie mit dem Anprobieren beginnen.

4. Zeigen, was man hat

Bringen Sie ein paar Ihrer sonst getragener Schmuckstücke mit zum Juwelier und zeigen Sie, welchen Stil Sie normalerweise tragen. Ein professioneller Trauringberater wird sich an Ihrem Stil orientieren und kann Ihnen die passenden Kombinations-Möglichkeiten mit Ihren Trauringen aufzeigen.

Wenn Sie gerne Gold- und Silberschmuck tragen, wäre ein zweifarbiger Bicolor-Trauring vielleicht das Richtige für Sie.

5. Nicht an falscher Stelle sparen

Denken Sie daran, dass Sie mit Ihren Eheringen eine Investition für’s Leben tätigen und noch viele Jahre Freude daran haben möchten. Deshalb sollten Sie von vorne herein genug Budget für Ihren Trauringkauf einplanen, um nicht aus Kostengründen auf Modelle zweiter Wahl und eine niedrigere Qualität ausweichen zu müssen.

Sollte das Hochzeitsbudget nicht für den Traumring mit funkelnden Diamanten nicht ausreichen, dann kaufen Sie einfach nur einen schlichten Ring „ohne Stein“ und lassen Sie sich die Diamanten oder Edelsteine einfach nachträglich schenken und einsetzen, z.B. zum ersten Hochzeitstag oder zur Geburt eines Kindes.

Zu unseren Kollektionen